Kundenzitate

ae group

Kontinuierliche Verbesserungsprozesse (KVP) in Verbindung mit schlanker Produktion ist eine Voraussetzung für dauerhaften Wettbewerbserfolg. Neben dem strukturellen Aufbau spielt dabei die aktive Einbeziehung der Mitarbeiter eine entscheidende Rolle. Die nötigen Kompetenzen müssen die Mitarbeiter in geeigneten Schulungen erwerben. Bei der Qualifikation unserer Mitarbeiter und Führungskräfte hat uns ipu fit for success erfolgreich unterstützt und wertvolle Anregungen gegeben.

Florian Walden, KVP-Koordinator

ae Druckguss Lübeck GmbH Co KG

Dieses praxisorientierte Training richtet sich an Entscheidungsträger und Umsetzungsverantwortliche (KVP-Koordinatoren, KVP-Moderatoren), die die Durchführung eines Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses planen bzw. mit der Umsetzung begonnen haben.

Auch als Auffrischung schon vorhandener Kenntnisse ist das Training geeignet. Im Rahmen des Trainings werden die Teilnehmer aktiv miteinbezogen. So bietet sich den Teilnehmern die Möglichkeit, durch eigene Beispiele KVP in ihrem Unternehmen zu reflektieren und mit den anderen Teilnehmen und den Trainern in einen Austausch zu kommen.

Das KVP Training ist sowohl für Teilnehmer aus den produktiven als auch den administrativen Bereichen geeignet.

Ziele des Trainings

Das Training vermittelt aktuelles Praxiswissen, Methoden und Werkzeuge, mit denen die Teilnehmer den Kontinuierlichen Verbesserungsprozess strukturiert in ihrem Unternehmen einführen und unterstützen können. Praxiserprobte KVP Methoden werden vermittelt und geübt.

Trainingsmodule

Modul 1 (1 Tag)

KVP als Bestandteil integrierter Managementkonzepte und -systeme

  • KVP in die Unternehmensphilosophie einbinden
  • KVP in die Managementsysteme integrieren
  • Organisation des KVP
  • Zusammenspiel KVP und BVW (betriebliches Vorschlagswesen)

Modul 2 (2 Tage)

Methoden und Tools von KVP und deren Anwendung

  • Ansätze für KVP Projekte finden
  • Kreativitätstechniken zur Ideen- und Lösungsfindung
  • Verschwendung verstehen und reduzieren
  • Problemlösung und Ursachenfindung
  • Poka Yoke
  • 5 S / 5A
  • Ziele richtig formulieren und messen

Modul 3 (2 Tage)

KVP Projekte erfolgreich betreuen

  • Rolle und Aufgaben des KVP Moderators/ KVP Koordinators
  • Moderation von Workshops und Besprechungen
  • Dokumentation der Ergebnisse
  • Ergebnisse und Erfolge messbar machen
  • Mitarbeiter motivieren und einbinden

Methodik

Theorievermittlung, moderierter Input, Gruppenarbeit, Präsentationen, persönliches Feedback und Erfahrungsaustausch wechseln sich ab.
Die fundierte methodische Schulung wird durch praktische Beispiele unterstützt und somit der Transfer in die Praxis erleichtert. Zwischen den Modulen erhalten die Teilnehmer Hausaufgaben. Das Training schließt mit einer Prüfung ab.