Kundenzitate

OSRAM AG

Kaum ein Thema in modernen globalen Unternehmen kommt ohne Softwareunterstützung aus. Dies trifft auch für den Bereich Umwelt und Arbeitsschutzmanagement zu. Umso mehr gilt es bei der Auswahl und Einführung der Software auf eine gründliche Bedarfsanalyse, ein solides Lastenheft und ein fundiertes Projektmanagement zu achten.

Dr. Ralf Criens, Leiter Global EHS

OSRAM AG, München

9. Münchner Qualitätsleiter-Kreis

die vollständigen Unterlagen des Vortrags "Neuer Automobilstandard-Fluch oder Segen? Was die IATF 16949 für kleine und mittelgroße Lieferanten bedeutet" zum Download finden Sie hier.

ipu veröffentlicht Fachartikel zum Thema Maschinenfähigkeit auf QZ-online.de

Im Online-Portal für Qualitätsmanagement, berichtet ipu fit for success-Geschäftsführerin Gabriela Zimmermann ausführlich über das Thema Maschinenfähigkeit im Technologiemanagement - eine Brücke zwischen Qualitätssicherung und Management.

Kommt es bei Messungen der Maschinenfähigkeit zu Abweichungen, hinterfragt man in der Regel zuerst die Messmethode und Durchführung der Messung. Dabei kann es sinnvoll sein, die Technologie der Maschine an sich zu hinterfragen - und damit schlussendlich das Technologiemanagement eines Unternehmens.

Den ausführlichen Artikel finden Sie hier.


 

Am 04.12.2018 wählte der DGQ Hamburg ein neues Format, um Unternehmen, die sich den Anforderungen der IATF 16949 stellen müssen, eine Plattform des Austausches zu bieten. Erstmalig wurde der DGQ-Stammtisch AutomotiveQ in den Räumen der Geschäftsstelle abgehalten.

Näheres erfahren Sie im Artikel der DGQ "Neuer Automobil-Standard - Fluch oder Segen?".


 

Die neuste Ausgabe unseres FORUMS steht Ihnen hier ab sofort kostenlos zum Download bereit.

Unter anderen erwartet Sie das spannende Thema Lernen 4.0.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Ihr ipu Team